slide56.jpg

Besucher

Heute 106

Gestern 104

Woche 210

Monat 3045

Insgesamt 489056

Anmeldung

Melden Sie sich an für das Vereinsportal.

Social web

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Spannung und viele Tore beim Sportfest in Leutesheim


Kehl-Leutesheim (pr). Spannung und viele Tore gab es im Hauptspiel beim Sportfest in Leutesheim. Gastgeber SVL unterlag Bezirksligist FC Lichtenau knapp mit 3:4.

Das Gästeteam um Spielertrainer Faulhaber (Bodersweier) legte los wie die Feuerwehr. Nach zwei Toren von Peter Crmaci stand es 0:2. Sascha Müller und Marco Zier konnten für Leutesheim noch vor der Pause ausgleichen. Michael Klein per Freistoß und Neuzugang Domique Wunderlich (FV Bodersweier) auf Vorlage von Ex-SVL-Spieler Oliver Schäfer brachten Lichtenau wieder in Führung. SVL-Youngster Marco Zier konnte mit seinem zweiten Tor schließlich zum 3:4-Endstand verkürzen.

Einen Kantersieg landete das Leutesheimer Reserveteam gegen den FV Bodersweier II. Sascha Müller (4), Lucas König, Bastian Schäfer, Enrico Kenngott und Andi Zerr trafen beim Sieger, Jan Schumacher und Kevin Schmidt für den FVB II.

Ein 1:1 gab es im C-Jugendspiel zwischen der SG Ortenau und dem FV Urloffen nach Toren von Sandro Hummel und Gästespieler Joel Schneider. 3:3 trennte sich die D-Jugend vom Kehler FV. Die Torschützen für den Gastgeber waren Dijon Kabashi (2) und Robin Nesemann, für den KFV trafen Andreas Damm, Lars Altmann und Adrian Schröder.

Mit dem Schlusspfiff musste die B-Jugend das 4:5 gegen die SG Rheinau hinnehmen. Leon Stephan traf für die Gäste gleich dreimal, je einmal Justin Mürb und Moritz Dehn. Erfolgreich für die gastgebende SG Ortenau war Nicola Wagner mit ebenfalls drei Toren sowie Josua Hammel.

2:0 siegte die Altherrenmannschaft des SVL gegen den SV Kollnau nach Toren von Ralf Liedtke und Julio Möring.



Spannung und viele Tore gab es im Hauptspiel beim Sportfest in Leutesheim. Gastgeber SVL unterlag Bezirksligist FC Lichtenau knapp mit 3:4. Alex Moser, Timo Zeller und Keeper Chris Schulz (von links) erwarten in dieser Szene eine Direktabnahme von Gästespieler Michael Klein. Foto: Jürgen Preiß